Filmmusik, Orchester

Spannende und emotionale GEMAfreie Filmmusik und Orchester
Filter
Gewählte Filter
Bild Attribut 3-4 Min
3-4 Min
Bild Attribut Heroisch
Heroisch
12 Ergebnisse | Seite 1 von 2
002561 Haunting
00:00
03:27
130 bpm · Düstere Stimmung mit großem Orchester und großer Spannungskurve.
002636 Netravati
00:00
03:24
80 bpm · Ernste, nachdenkliche und monumentale Filmmusik mit Bass, Schlagzeug, Klavier, Synthesizer, Harfe, Glockenspiel, Streicher, Bläser, Xylophon und Taiko
002600 Litonya
00:00
03:18
80 bpm · Ernste und monumentale Filmmusik mit nostalgischem Touch. Bass, Klavier, Synthesizer, Bläser, Harfe, Glockenspiel, Streicher, Choral und Flöte.
000925 Im Inneren
00:00
03:55
120 bpm · Das leicht verstört wirkende Intro entwickelt sich im Laufe des Tracks zu einem mächtigen orchestralen Soundtrack mit Chor, Streichern und rhythmischen Elementen. In Landschaftsdokumentationen oder mystischen Phantasyfilmen kann der Track seine Wirkung recht gut entfalten.
000873 Fullmoon
00:00
03:59
85 bpm · In diesem Werk vereinen sich analoge und digitale Welten. Der Track funktioniert in mystischen Filmszenen. Bei der Instrumentierung wurden Orchesterinstrumente wie Chello, Contrabass und Hörner verwendet sowie Synthesizer und FX Soundeffekte.
000850 An Epic Empire
00:00
03:34
120 bpm · Ein episches Orchester in vollem Hollywoodsound. Geeignet als mächtiger Game Soundtrack oder monumentale Filmszenen.
000742 Bewegte Zeiten
00:00
03:18
90 bpm · Spannender und episch monumentaler Filmmusik Soundtrack mit Gregorianischem Choral und dramatischem Mittelteil bis Höhepunkt, den das Synth Intro zunächst nicht vermuten lässt. Per Schnitt ist ein späterer Einsatz problemlos möglich.
002147 Menuett
00:00
03:34
120 bpm · Eine Flöte leitet eine immer wiederkehrende Melodie ein, die zunächst einen hypnotischen, dann aber einen düsteren, martialischen Charakter annimmt. Hier wurden ausnahmslos klassische Instrumente verwendet wie Flöte, Oboe, Streicher, Brass und Percussions aus der Orchestermusik. Die Stimmung wurde von Bands wie „Dead Can Dance“ beeinflusst.
Erste << Zurück 1/2 Letzte