Filter

INFO ZUR FILTERSUCHE
Die Filtersuche ermöglicht eine gezielte Suche über Attribute.
Alle Filter können beliebig miteinander kombiniert werden.
Jedes gewählte Attribut grenzt die Ergebnisse weiter ein.
Je mehr Attribute, desto weniger Ergebnisse.

GANZE SONGS ODER JINGLES/INTROS
Suchen Sie Jingles oder Intros, wählen Sie z.B. Dauer bis 10 Sek.
Sie erhalten alle Titel mit mindestens einer Version von max. 10 Sek. Dauer
Grenzen Sie danach ggf. noch Stimmung und/oder Genre ein.

Elektro
traurig
Seite 1/4 | Ergebnisse: 27
002614 Gotta be a Lie
00:00
02:17
96 bpm · Pop mit Reggaeton Elementen, arrangiert mit verschiedenen Synths, Subbass, Reggaeton Drums, Vocals und VoxFx. Sphärische und tragende Stimmung mit eingängiger, leicht melancholischer Melodieführung.
002595 Dusty Grooves
00:00
02:24
98 bpm · LoFi Chillout Track mit trauriger Grundstimmung, geeignet für sphärische Bilder und Filme über Wasser, Weltraum, Technik und Wissenschaft.
001113 Widelife
00:00
05:02
85 bpm · Gefühlvolle Elektroballade. Weite Synthesizerflächen und Rhythmen, die mit viel Raum produziert wurden. Clips mit den Elementen Wasser und Luft können mit dieser Musik gut in Szene gesetzt werden.
001108 1984
00:00
02:46
120 bpm · Bei diesem Track führen die Synthesizer und Drummachines der 80er Jahre durchs Programm, der Sound erinnert an Filmmusiken von John Carpenter und Steven Spielberg.
001103 Korallenwand
00:00
03:12
104 bpm · Spärischer Chill- Out Track mit weiten Synthesizerflächen und leicht groovigem Beat. Landschaftsaufnahmen werden in Szene gesetzt .
001043 Cops
00:00
02:17
90 bpm · Geradliniger Hip Hop Beat mit Lofi Charakter, bewusst nicht überproduziert sondern direkt und ehrlich. Ab der Mitte ergänzen sich ein Vocal Sample und Strings zu einem melancholischen Ganzen und verändern so die Grundstimmung.
001037 Flowergarden
00:00
04:16
120 bpm · Gefühlvolle und abwechslungsreiche Rockballade. Der Stil erinnert ein wenig an die älteren Werke von Peter Gabriel.
001031 Nordpassage
00:00
03:56
99 bpm · Das Stück ist in einer art Reisebericht geschrieben und führt zu phantasievollen Plätzen Ihrer Wahl. Durch die sehr molllastigen Akkorde trägt es ein wenig vom Leid dieser Erde im Gepäck, verabschiedet aber auch gleichzeitig die langen Wintermonate. Bis auf das Piano wurden alle Ideen mit verschiedenen Synthesizern umgesetzt.
Erste << Zurück 1/4 Letzte