Filter

INFO ZUR FILTERSUCHE
Die Filtersuche ermöglicht eine gezielte Suche über Attribute.
Alle Filter können beliebig miteinander kombiniert werden.
Jedes gewählte Attribut grenzt die Ergebnisse weiter ein.
Je mehr Attribute, desto weniger Ergebnisse.

GANZE SONGS ODER JINGLES/INTROS
Suchen Sie Jingles oder Intros, wählen Sie z.B. Dauer bis 10 Sek.
Sie erhalten alle Titel mit mindestens einer Version von max. 10 Sek. Dauer
Grenzen Sie danach ggf. noch Stimmung und/oder Genre ein.

spannend
traurig
Seite 1/2 | Ergebnisse: 12
001108 1984
00:00
02:46
120 bpm · Bei diesem Track führen die Synthesizer und Drummachines der 80er Jahre durchs Programm, der Sound erinnert an Filmmusiken von John Carpenter und Steven Spielberg.
001031 Nordpassage
00:00
03:56
99 bpm · Das Stück ist in einer art Reisebericht geschrieben und führt zu phantasievollen Plätzen Ihrer Wahl. Durch die sehr molllastigen Akkorde trägt es ein wenig vom Leid dieser Erde im Gepäck, verabschiedet aber auch gleichzeitig die langen Wintermonate. Bis auf das Piano wurden alle Ideen mit verschiedenen Synthesizern umgesetzt.
000873 Fullmoon
00:00
03:59
85 bpm · In diesem Werk vereinen sich analoge und digitale Welten. Der Track funktioniert in mystischen Filmszenen. Bei der Instrumentierung wurden Orchesterinstrumente wie Chello, Contrabass und Hörner verwendet sowie Synthesizer und FX Soundeffekte.
000798 Himmelslichter
00:00
05:31
100 bpm · Melancholische Klänge und akustische Weiten, getragen von einem Piano. Düstere und nachdenkliche Stimmung für besinnliche Momente und Bilder.
000767 Gestrandet
00:00
02:48
110 bpm · Mächtiges, monumentales Elektro-Orchester mit dynamischer Spannungskurve bis zum brachialen Abschluss.
00:00
03:48
85 bpm · Weite und diffuse Flächen mit trauriger, nachdenklicher Stimmung. Eine emotionale Reise durch die Zeit mit dem Humboldt Kalmar.
000742 Bewegte Zeiten
00:00
03:18
90 bpm · Spannender und episch monumentaler Filmmusik Soundtrack mit Gregorianischem Choral und dramatischem Mittelteil bis Höhepunkt, den das Synth Intro zunächst nicht vermuten lässt. Per Schnitt ist ein späterer Einsatz problemlos möglich.
000591 The End
00:00
05:41
90 bpm · Psychoelektronische Klangcollage. Extrem depressiv und nachdenklich. Durch die monotone und tragende Gestaltung ist eine psychedelische und ergreifende Stimmung für Film und Dokumentation garantiert.
Erste << Zurück 1/2 Letzte